Binäre Optionen oder Online Casinos – Ein Vergleich

Roulette, Blackjack, Spielautomaten: Diese Formen des Glücksspiels kennt wohl jeder. Mit dem Begriff “binäre Optionen” können dagegen nur wenige etwas anfangen. Hierbei handelt es sich um sehr kurzfristige Finanzinvestments, bei denen das Glück ebenfalls eine große Rolle spielt. Zudem ähneln binäre Optionen den klassischen Glücksspielen in einem weiteren Punkt: Teilnehmer können viel verlieren, aber auch hohe Summen gewinnen.

Binäre Optionen: Funktionsweise

Besuchen Laien eine Handelsplattform für binäre Optionen, lassen sie sich oftmals abschrecken. Auf Webseiten wie http://www.binaereoptionen100.com werden diese Handelsplattformen, wie auch die Vor- und Nachteile eingehend erklärt. Sie sehen zahlreiche Daten, Kurslinien und Fachbegriffe wie Knock-In und Call. Was auf den ersten Blick kompliziert erscheint, stellt sich bei näherer Betrachtung aber als leicht verständlich heraus. Grundsätzlich funktionieren binäre Optionen wie das Finanzprodukt Option: Investoren setzen auf das Fallen oder Steigen eines bestimmten Basiswertes.

Binäre Optionen

Der Basiswert kann zum Beispiel ein Aktienkurs, ein Devisenkurs, ein Aktienindex oder ein Rohstoffpreis sein. Kaufen Anleger direkt einen solchen Basiswert, partizipieren sie zu einhundert Prozent an den Kursbewegungen. Bei Optionen vergrößern sich mittels sogenannten Hebeln die Gewinnchancen und Verlustrisiken. Steigt eine Aktie um 5 %, streichen Investoren zum Beispiel eine Rendite von 50 % ein. Zugleich vervielfacht sich der mögliche Verlust bei einer Abwärtsbewegung. Dieses Prinzip gilt auch bei binären Optionen, allerdings zeichnen sie sich im Vergleich zu gewöhnlichen Optionen durch zwei Besonderheiten aus:

1. Binäre Optionen basieren auf dem Grundsatz “alles oder nichts“. Tippen Käufer zum Beispiel darauf, dass eine Aktie zum Laufzeitende der binären Option bei mindestens 50 Euro liegt, können Sie sich bei einer richtigen Prognose über eine hohe Rendite von 70 %, 80 % oder noch mehr freuen. Bei einer falschen Vorhersage verlieren sie dagegen den kompletten Einsatz oder erhalten höchstens einen geringen Prozentsatz der Investition zurück.

2. Binäre Optionen fallen durch kurze Laufzeiten von wenigen Minuten bis mehreren Stunden auf, normale Optionen laufen deutlich länger.

Die Auswahl an binären Optionen

Bei binären Optionen können Interessierte auf steigende, fallende oder sich seitwärts entwickelnde Kurse setzen. Bei der Variante Knock-In wählen Investoren zum Beispiel zwischen Call- und Put-Optionen. Bei einer Call-Option muss der Basiswert zum Laufzeitende auf oder über der angegebenen Schwelle liegen, bei einer Put-Option auf oder unter einer Schwelle. Bei der Variante Knock-Out unterscheiden sich die drei Formen Call, Put und Range.

Hier darf der Basiswert die vereinbarte Schwelle innerhalb des Zeitraums weder unter- bzw überschreiten noch berühren. Beispiel Put-Option auf eine Aktie mit Schwelle von 100 Euro: Bleibt der Kurs während der Laufzeit konstant bei unter 100 Euro, gewinnen die Händler. Notiert der Kurs nur ein Mal bei 100 Euro oder mehr, verlieren sie. Bei Range-Optionen gibt es eine untere und obere Schwelle: Der Basiswert muss sich stets innerhalb dieser Schwellen bewegen, er darf weder die untere noch die obere berühren.

Mehr Glücksspiel als Investition

Insbesondere die kurzen Laufzeiten sorgen dafür, dass im Wesentlichen der Faktor Glück entscheidet. Niemand kann fundiert prognostizieren, ob ein Rohstoffpreis oder ein Index innerhalb von einer kurzen Zeitspanne über oder unter einen bestimmten Wert liegt. Deswegen lassen sich binäre Optionen kaum als normale Geldanlage bezeichnen, Händler müssen auf Fortuna hoffen. Wissen und Gespür für den Markt können aber im Vergleich zu Spielautomaten und Co. etwas helfen: Eventuell zeichnet sich aufgrund der aktuellen Marktstimmung ab, wie sich Währungen, Indizes und andere Basiswerte in Kürze entwickeln. Wer sich auskennt und die Aspekte oft richtig einschätzt, profitiert von einem kleinen Vorteil. Es sollte aber niemand glauben, dass Marktkenntnisse Erfolg garantieren. Auch Profis gewinnen dauerhaft nur dann, wenn sie ein glückliches Händchen erweisen.

Fazit: Für alle Glücksspiel-Liebhaber interessant

Als Alternative zu einer konventionellen Geldanlage taugen binäre Optionen nicht, dazu ist zu viel Glück im Spiel. Binäre Optionen kommen aber als spannende und attraktive Variante für alle Glücksspieler infrage. Sie bestechen durch Transparenz, da die Entwicklung an den Finanzmärkten über Gewinn und Verlust entscheidet. Die Funktionsweise lässt sich leicht durchschauen. Zudem locken ansprechende Gewinnchancen. Das Wichtige im Überblick:

  • Binäre Optionen basieren auf Werten wie Aktien- und Währungskurse
  • Kurze Handelsspannen, Glück deshalb wichtig
  • Hohe Gewinnchancen, erhebliche Verlustrisiken
  • Einsteiger sollten ihre Einsätze begrenzen
  • Viele Händler ermöglichen geringe Einsatzsummen

Dieses Video erklärt Ihnen Binäre Optionen: